Biographie

Dr. Bungert studierte Verfahrenstechnik an der TU Dortmund, an der University of California at Berkeley und an der TU Berlin, wo er 1998 promovierte. 1998 trat er in die Hoechst AG ein. Diese Unternehmensteile wurden später von der Siemens übernommen. Er begann seine Laufbahn im Bereich Verfahrenstechnik und Verfahrensentwicklung und war Betriebsleiter einer Pilotanlage.

Nach seinem Wechsel in die Anlagenplanung, übernahm Dr. Bungert eine Reihe nationaler und internationaler Projekte in Prozessoptimierung, Debottlenecking und Anlagenbau. Er leitete Projekte für Firmen wie BASF, Rüttgers, Südchemie, Schott, Goldschmidt, Jiangsu Meilan Chemical Co. Der Grüne Punkt, Goldschmidt und Boehringer Ingelheim. Später trat er dem Global Engineering der Clariant bei, wo er Anlagen der Spezialchemie in Deutschland und Großbritannien baute.

2008 übernahm er eine Professur an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin (vormals TFH Berlin) sowie die Leitung des Labors für Mechanische Verfahrenstechnik. Dort hält er Vorlesungen in den Bereichen Mechanische und Thermische Verfahrenstechnik sowie Energie- und Ressourceneffizienz.

2009 gründete er das Ingenieurbüro Bernd Bungert.

Seit 2012 ist er geschult und zertifiziert nach ISO 19011 bzw. International Register of Certificated Auditors (IRCA) zur Tätigkeit als interner und externer Auditor nach DIN EN ISO 50001.

Profile (english)

English content coming up.

^

   Ingenieurbüro

   Bernd Bungert

 

   Bachstelzenweg 1

   D-14195 Berlin

T: +49 (0)176 5532 6667

E: bungert@ib-bungert.de

 

>> vCard herunterladen